BIOGRAFIE

Ich bin am 21.04.1965 in Altenburg zur Welt gekommen, klingt ganz schön lange her, ist es auch. Dennoch konnte ich sehr früh die ersten Filmerfahrungen machen. Bereits im zarten Alter von vier Jahren, spielte ich die jüngste Tochter von Goya, "Elenita", in dem preisgekrönten Werk "Goya", von Konrad Wolf.

Gleich darauf übernahm ich die Hauptrolle, im zarten Alter von fünf, in dem Kino-Kinderfilm, "Hund über Bord." Ich hätte sicher gerne so weiter gemacht, aber meine Eltern fanden das nicht so lustig und so wurde ich gezwungen zur Schule zu gehen. Als diese dann endlich sein Ende fand, begann mein Studium an der legendären Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch," welches ich 1982 mit einem Diplom in der Hand beendete. Sogleich warf ich mich ins Theaterleben, spielte an großen Häusern, wie dem Deutschen Theater, dem Schweriner Staatstheater, dem Brandenburger Theater, den Landesbühnen Nürnberg und dem Theater am Kurfürtstendamm. Während dieser Zeit bekam ich die Rolle der Gerichtsreporterin, in der gleichennamigen Serie "Die Gerichtsreporterin" für die ARD. Das wurde mein großes Debüt im deutschen Fernsehen. Unzählige Film und Fernsehrollen folgten, doch die Liebe zum Theater blieb. 2013 schrieb mir Carsten Golbeck das Solostück "Oben Bleiben." Die Premiere, ein gewaltiger Erfolg an den Hamburger Kammerspielen, brachten nicht nur sehr gute Kritiken, sondern viele Spielorte für "Oben Bleiben." Zuletzt war das Stück 2016 an der Dresdner Komödie zu sehen. Es ist inzwischen fester Bestandteil meines Repertoires geworden. Aber ich bin darüber hinaus auch mit anderen Stücken unterwegs, wie z.B. mit "Frau Müller muss weg," welches wir immer wieder erfolgreich auf Theatertourneen spielen.

FILME

Mehr anzeigen

THEATER

Weitere Stücke

1982- 1986

Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „ Ernst Busch“ 

1986

Hochschuldiplom

1986

Gast am Deutschen Theater in Berlin

1987

Protagonist am Brandenburger Theater

1987 bis 1991

Protagonist am Staatstheater Schwerin

1991/92

im Ensemble der Nürnberger Bühnen

1995

Gast am Kurfürstendammtheater „ Ein Schöner Schwede“

1997 

Gast am Staatstheater Cottbus „ Der Geizige“

Kritiken